Die Entstehung von KAP

Die ersten Fäden der Geschichte wurden schon vor langer Zeit gezogen. Da wurde einerseits schon in den Siebzigern in Booten auf den schwedischen Seen musiziert, andererseits enge Bekanntschaft mit Musik und Bühne im wilden Osten gemacht. 1984 bemerkten Gandhi und die Brüder Lamp und Boris, dass sie etwas gemeinsam hatten: Ein Fable für Musik. So jagte in ihrer damaligen WG eine Jam-Session die nächste. Auch als die WG bereits aufgelöst war machten sie damit weiter und so entstand 1989 die erste Band mit der sie auch schon Bühnenerfahrung sammelten.

Ungefähr zur selben Zeit, an einem anderen Ort , tourte ein junger Mann namens Tom mit einer  anderen Band, als Rowdy durch den Osten Deutschlands. Auch er wuchs mit der Musik als ständigem Begleiter auf. Schon sein Vater hatte sich der Musik verschrieben. Die drei Damen der heutigen Band waren zu dieser Zeit noch etwas zu klein, um sich auf etwas anderes zu konzentrieren, als Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen. Aber Musik liebten auch sie schon damals. Ob sie nun bei jeder Gelegenheit vor sich hin trällerten, stundenlang Musik hörten oder Musiksender ansahen – ohne Musik ging auch bei ihnen gar nichts. Anja war als Schwester von Lamp und Boris zudem auch begeistert davon, was ihre Brüder mit ihrer Band schufen und hätte gerne damals schon mitgemischt.

Die Band existierte bis 1992. Später ließen verschiedene Gründe keine Zeit mehr für Proben und Auftritte übrig. Die Freundschaft zwischen Gandhi und den Geschwistern bestand jedoch weiterhin. So konnte es auch zu dem denkwürdigen Abend im April 2006 kommen, an dem Boris, Gandhi, Lamp und  Anja dann auf Tom, Angie und Riccy trafen.

Bald stellten die sieben fest, dass sie alle auf der gleichen Wellenlänge reiten und alle dieselbe große Liebe haben – Musik! Auf einer der nächsten Feten kam Lamp die Idee: „Beim nächsten Mal bringe ich meine Gitarre mit!“ Gandhi ließ sich auch nicht lange bitten und Boris wollte singen. Gesagt – getan! Das nächste Mal kam und es wurde  aufgespielt. Endlich ´durfte auch Anja - die nun nicht mehr zu klein dazu war – mitsingen und auch Riccy und Angie gesellten sich mit ihren Stimmen dazu. Tom entschloss sich spontan dazu, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten und sich mit dem Spielen der Mundharmonika zu beschäftigen.

Nun war die Idee geboren und ließ keinen der sieben mehr los. Sie wollten Musik machen - zusammen. Dies passierte ab November 2006 jeden Samstag. Bis Anfang  2010 taten sie das nur, um sich selbst und ihre Familien und Freunde zu  erfreuen. Auf ihrer Weihnachtsfeier 2009 beschlossen sie, dass sie unbedingt auf die Bühne wollten. Dies bekam auch Boris´ Frau  Petra mit, die nicht lange fackelte und die ganze Band heimlich beim Wettbewerb „Talente Südostbayern“ anmeldete.

Als sie es dann der Band mitteilte, war die Überraschung riesig und schon kam Hektik auf: „Was spielen  wir denn eigentlich?“ Aber spontane Ideen sind bekanntlich die besten und so kamen sie bis ins Finale.

...und die Geschichte geht natürlich auch weiter:

Nach einigen Irrungen und Wirrungen in der „Musikbranche“ ergaben sich einige Auftritte und viele Neuerungen im und um den Proberaum der Band. Die wichtigsten möchten wir natürlich auch hier festhalten:

Juni/Juli 2011 Aufnahmen im Tonstudio „Musikomm“ Amberg, für unsere erste Single „First Take“ (Rubrik „CD First Take“ und „Online Shop“), sowie die Pressung und Fertigstellung durch die Fa. Strecker-Medien Nürnberg

30.07.2011 Auftritt beim Open Air der Hobbymusiker Buchhausen

Resüme Buchhausen: War okay!

Aug./Sep. 2011 Erweiterung unseres Equipements: Monitorboxen, E-Drums (+ Riccy fängt an

Schlagzeug zu lernen) u.v.m.

17.09.2011 KAP-Garagenfest in OVI

 

Resüme Garagenfest: Super Nachbarn, super Abend, alles super!

24.09.2011 Auftritt beim Mitarbeiterfest „25 Jahre BMW“ im BMW-Werk Regensburg auf der

Bühne Wackersdorf

              

 

Resüme BMW-Fest: Super – hat den ganzen Tag richtig Laune gemacht!

09.12.2011 KAP-Weihnachtsfeier in Oberviechtach bei „Salvatore“ und im „Burgblick“

Jan. 2012 Unser Tontechniker „Tux“ stößt zu uns und entpuppt sich als sehr großer Gewinn

03.03.2012 Auftritt im „Burgblick“ Oberviechtach

 

Resüme Burgblick: Klasse – super Abend mit laaaaanger „After-Show-Party“!

09.06.2012 Auftritt auf dem „Auburg-Festival“

 

Resüme Auburg: Der Hammer – Wahnsinns-Tag/Abend/Nacht, super Stimmung, super

                               Organisation – einfach alles super!

06.04.2013: Oldie Night Burgblick Oberviechtach

Resüme Burgblick: War auch diesmal wieder super Stimmung und auch die After Show Party ging in

                                    gewohnter KAP-Manier wieder seeehr lange. Schee war´s!!!

20.04.2013 Teilnahme an 1. Vorrunde bei Talente Südostbayern in Oberholzhausen

Resüme Talente SOB: Hat Spaß gemacht. Alte Bekannte, nette neue Leute, kurzum ein gelungenes

                                         Wochenende!

19.10.2013 Geburtstagsfeier unseres lieben Lierse-Brothers Ralf

Resüme Ralfi´s Birthday:  Geniaaaal und mehr song ma gor net!

23.10.2013 Teilnahme am Halbfinale von Talente Südostbayern in Hirschhorn/Wurmannsquick

Resüme Halbfinale Talente SOB: Trotz unseres Ausscheidens hat´s wieder Spaß gemacht. Die Wirtsleute vom Gasthof Freilinger sind richtig gut drauf und auch die anderen Teilnehmer, sowie das Talente-Team waren super!

Herbst 2013 Alice stößt zu uns und unterstützt den Gesang   

21.12.2013 KAP - Weihnachtsfeier im Laurel Canyon  -   einfach nur schön!!!

21.06.2014  KAP goes Sverige!

                    Midsommar - Party im Hembygdsgarden Fredriksberg / Dalarna / Schweden

Resüme Midsommar - Party: Das war der absolute Waaaahnsinn! Trotz eher winterlicher Temperaturen und dem ein oder anderem Kater vom Vorabend, waren die Leute sensationell gut drauf und haben richtig Stimmung gemacht! Danke Fredriksberg! Wir kommen gerne wieder!

18.09.2014  "A september to remember" Veranstaltung in der "Alten Mälzerei" Regensburg

          

Resüme "Alte Mälzerei": War ein lustiger Abend! Trotz sehr wenig Publikum hat´s wieder Spaß gemacht. Vor allem hat dieser bunte Haufen aus Narren, Lotussen und KAP´sen perfekt harmoniert. Also mit diesen beiden Bands würden wir jederzeit gerne wieder was zusammen machen - macht total Laune mit den Leuten!

22.11.2014  "Freischwimmer & KAP in concert"  im "Old School" Nittenau

Resüme "Freischwimmer & KAP in concert": Na das war vielleicht ein Hammer! Die "Freischwimmer" sind genauso verrückt wie wir und es könnte nicht besser harmonieren! Nicht nur sehr gerne, sondern unbedingt wieder! So macht gemeinsames Organisieren, Musizieren und  Zelebrieren richtig Spaß!!! Auch das "Old School" - Wirts-Team ist richtig klasse. Eine wunderschöne Kneipe mit einem super Team! Publikum war auch toll! - Danke!

27.12.2014  "After Christmas Rock" im Nachtcafe Burgblick mit den "Guiterrorists" und "KAP"

Resüme "After Christmas Rock" :  Super Abend / Nacht mit den Guiterrorists und dem Burgblickteam! Auch wieder eine super Musikkombination und tolle Musiker, die auf der gleichen Welle reiten wie wir! Hat davor, dabei und danach so richtig Spaß gemacht! Auch diese Kombi schreit nach Wiederholung! Zum Burgblick kann man nur sagen: Besser geht nicht! Ganz große Klasse! Weiter so, Micha und Wastl!

25.04.2015  Wir dürfen bei dem Song "Ireland By Night" auf dem neuen Album unserer Kumpel "Guiterrorists" mitwirken. Jungs, es war uns eine Ehre und hat einen Riesen-Spaß mit Euch und all den anderen gemacht. Wenn Ihr wieder mal Chorverstärkung braucht, sind wir sofort wieder dabei! Ab wann´s die CD gibt erfährt man bestimmt hier auf Facebook ;-)  https://www.facebook.com/THE.GUITERR0RISTS?fref=ts

03.05.2015  Der Großteil von KAP entschließt sich dazu, Nichtraucher zu werden. Alles unserer Riccy zu Liebe, die ihre Finger von den Glimmstengeln lassen sollte. Da wir stets zusammenhalten, lassen wir sie dabei nicht alleine. Stichtag: 09.05.15! Bis dahin sollten die Reste weggequalmt sein. Schau ma mal - nur Mut!

13.05.2015  "Vatertagsrock" bei Stögi´s in Roding mit "Freischwimmer" und "KAP"

Resüme "Vatertagsrock" :  Trotz geringer Besucherzahl hat es wieder richtig Spaß gemacht mit unseren "Freischwimmern"! Solche Kumpels kann man sich für einen gemeinsamen Auftritt nur wünschen. Noch dazu, wenn mal schnell der Gitarren-Chris bei uns einspringt, weil unser Gandhi krank war. Einfach der Hammer, die Jungs!